BetterFly-Podcast Barcelona: jetzt anhören! (ca. 7 Min.)

.

Barcelona - La Guapa, "die Hübsche"

La Guapa, "die Hübsche", wird die Stadt von ihren Bewohnern liebevoll genannt. Wer einmal dort war, weiß, weshalb: Die Metropole an der Costa Brava fasziniert durch ihre einzigartige Harmonie von Tradition und Moderne. Gotische Kirchen, mittelalterliche Gebäude und verwinkelte Gassen finden sich in der Hauptstadt Kataloniens ebenso wie zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten, für die vor allem die Flaniermeile Las Ramblas im Zentrum von Barcelona berühmt ist.

Die Architektur des Modernisme, die mit dem weltbekannten Künstler Antoni Gaudí eine unvergleichliche Blüte erlebte, prägt das Bild der Stadt am Mittelmeer. Der Temple Expiatori de la Sagrada Familia, das Wahrzeichen der Stadt und eine der exotischsten Kirchen weltweit, gilt als Gaudís Lebenswerk. Das Spezielle an Barcelona ist die Lebensart: Die Menschen hier folgen keinen Trends, sondern setzen sie lieber selbst - in Architektur und Mode, Nachtleben und Küche. Das macht die Stadt zu einer der aufregendsten Metropolen Europas.

Sightseeing

Zauberwasser
Die bekannteste Straße in Barcelona, Las Ramblas, ist das Sinnbild katalanischer Lebensart: Hier reihen sich Blumenstände, Bars, Straßentheater, Denkmäler, Restaurants und vieles mehr auf 2 km Strecke aneinander. Am Ende der Flaniermeile, die vom Stadtzentrum bis zum Hafen führt, steht der berühmte Trinkbrunnen Font de Canaletes. Einer Sage zufolge verliert jeder, der einmal aus dem Brunnen getrunken hat, sein Herz an Barcelona und kommt sein Leben lang immer wieder dorthin zurück.

Die Gänse im Kreuzgang
Die Kathedrale von Barcelona beeindruckt zunächst durch ihre gewaltigen Dimensionen: 83 Meter lang und 25 Meter hoch ist die dreischiffige Kirche im Zentrum der Altstadt, deren Bau bereits im 11. Jahrhundert begann. In der Krypta unter dem Hauptaltar ruhen in einem Marmorsarg die Reliquien der Stadtpatronin Santa Eulàlia. Neben den zahlreichen kleinen Kapellen im Innern, die sich gegenseitig an Schönheit übertreffen, befindet sich im Kreuzgang der Kathedrale ein wundervoller Garten, der den gesamten Innenhof ausfüllt. Und wundern Sie sich nicht über die Gänse in der kleinen, grünen Oase: Schon im Mittelalter hat man sie als Wachen für die Kunstschätze eingesetzt, denn das Geschnatter der Gänse würde jeden Eindringling verraten – und diese Tradition wird bis heute aufrechterhalten.

Mehr vom Meer
Für die Olympischen Spiele 1992 wurde die Hafengegend mit der Strandpromenade, die bis zum Fischerviertel Barcelonata führt, völlig neu gestaltet. Hier am Port Vell befindet sich auch die größte künstliche Unterwasserwelt Europas: 21 Becken und mehr als 4.000 Tier- und Pflanzenarten umfasst das Aquárium de Barcelona. Umgeben von 4,5 Millionen Liter Wasser und begleitet von klassischer Musik, können Sie sich hier bestens über das maritime Leben informieren. In einem 80 Meter langen Plexiglastunnel gibt es sogar Tigerhaie zu bestaunen, die hier über die Köpfe der Besucher hinwegschwimmen. 

Kultur

Der magische Brunnen
Von Mai bis September können Sie in Barcelona gegenüber vom Nationalpalast ein besonderes Highlight erleben: Die Wasserspiele des magischen Brunnens von Montjuic – eine spektakuläre Darstellung aus Wasser, Farbe, Licht, Bewegung und Musik. In den Pausen nutzen Straßenkünstler und Artisten die Zeit für ihre Vorstellungen. Sichern Sie sich am besten einen Platz auf den Cascades, den Treppen oberhalb des Brunnens. Von hier hat man den besten Blick auf die wirklich eindrucksvollen Wasserspiele. Und natürlich können Sie hier so lange sitzen bleiben und sich so viele Durchläufe ansehen, wie Sie möchten.

Hier geht’s zum Tanz
Etwas abgeschieden und in der Enge der Altstadtgässchen nur schwer zu finden liegt der Plaça del Rei inmitten der Altstadt, an der Südseite der Kathedrale. Und an diesem eher unscheinbaren Platz, umgeben von mittelalterlichen Gebäuden, ist am Wochenende richtig viel los: Hier treffen sich die Katalanen zum Volkstanz bei traditioneller Musik bis in die frühen Morgenstunden. Mitmachen darf jeder, ob Einheimischer oder Tourist.  

Eat & Drink

Klein, aber fein: Tapas
Ob für den kleinen Hunger zwischendurch oder für Menschen, die sich ungern entscheiden: Tapas sind immer lecker und eine landestypische Besonderheit. Früher wurde in Spanien zu jedem alkoholischen Getränk ein herzhafter Appetitanreger serviert. Heute kann man aus einem riesigen Angebot an kleinen Leckerbissen auswählen: Von Hackfleischbällchen über Käse, Chorizo und Oliven bis zu eingelegtem Gemüse. Barcelona ist voll von Tapas-Bars. Sehr empfehlenswert sind das Cal Pep an der Plaça de les Olles und das Santa Maria am Carrer Commerç.

Traumhafte Schaumweine
Spanien ist bekannt für seinen Cava, einen exquisiten Sekt, den es in jeder Xampanyeria gibt. Der erste Cava wurde 1872 in Barcelona hergestellt. Er wird aus weißen und roten Trauben gekeltert und nach der traditionellen Methode zubereitet. Was ihn so einzigartig macht, ist die Auswahl der Trauben: Die Weinlese im Herbst erfolgt häufig schon in den frühen Morgenstunden, um die Trauben vor der heißen Mittagssonne zu schützen. Ein Geheimtipp ist die Xampanyeria Can Peixano. In dieser urigen Kneipe hängen die Schinken unter der Decke und an der Wand reihen sich die Kühlschränke, in denen die günstige und hervorragende Hausmarke darauf wartet, ausgeschenkt zu werden. 

Shopping

Mode für alle
Barcelona ist eine wahre Metropole der Mode und des Designs. Hier gibt es Ausgefallenes und Extravagantes für jeden Geldbeutel. Auf dem Passeig de Grácia und der Carrer Avinyó können Sie nach Herzenslust bummeln gehen – es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Wundern Sie sich nicht über die Länge der Hosen, denn die sind in Spanien grundsätzlich sehr lang, werden aber in vielen Geschäften sofort und kostenlos gekürzt.

Recycling mal anders
Vor ein paar Jahren begann eine Gruppe von Designern, aus Alltagsgegenständen witzige Objekte für die Inneneinrichtung herzustellen. So wurden aus Nudelsieben Lampenschirme und ausgediente Eisenstühle begannen ihr zweites Leben als bequeme Polstersessel. Bewundern und kaufen kann man das Recyclingdesign bei Zeta auf der berühmten Shoppingmeile Carrer Avinyó.

Kaufen! Verkaufen! Tauschen!
Das bunte Treiben auf den Flohmärkten ist in Barcelona ein noch spannenderes Erlebnis als hierzulande. Jeden Samstag treffen sich unter struppigen Palmen auf dem Plaça George Orwell die Bewohner, um auf Holztischen ihre Schätze anzubieten. Hier finden sich die absurdesten Dinge: Barbiepuppen liegen neben verstaubten Grammofonen und original Sonnenbrillen aus den 60ern sind ebenso reichlich vorhanden wie alte Schallplatten. Der Mercat San Antoni am Sonntagvormittag ist ein Paradies für Sammler antiquarischer Bücher, seltener Comics und witziger Accessoires. Stöbern ist auf jeden Fall auch dann spannend, wenn man nichts kaufen will. Und allein wegen der Markthalle sollten Sie auf jeden Fall einmal durch die Boquería schlendern: In dem schönen Gebäude mit der eisernen Dachkonstruktion abseits der Ramblas verkaufen die Händler Obst, Gemüse, Wurst, Käse, zahlreiche Delikatessen und vieles mehr.  

Specials

Kommt Ihnen etwas nicht spanisch vor?
Hören Sie in Barcelona anstelle von "buenos días" ein "bon día" oder ein "adeu" statt einem "adios"? Wundern Sie sich nicht: Hier ziehen die meisten Menschen die katalanische Sprache vor, obgleich sie das Kastilisch, das wir als spanische Sprache kennen, natürlich beherrschen. Aus der Geschichte der Katalanen und ihrem langen Kampf um eine eigene Kultur erklärt sich die besondere Pflege der katalanischen Sprache, die man übrigens nicht auf Anhieb versteht, auch wenn man Spanisch spricht. Wichtig ist auch ein aktueller Stadtplan, denn die ehemals kastilischen Straßennamen wurden nach und nach durch katalanische ersetzt.

Stadtstrand
Barcelona liegt zwar schon immer direkt am Meer, aber einen eigenen Strand, den man bequem zu Fuß erreichen kann, hat die Stadt erst seit den Olympischen Spielen. Nutzen Sie die Gelegenheit und kombinieren Sie Ihr Großstadterlebnis mit einem Badevergnügen: Gönnen Sie sich zwischen Stadtbummel und Abendessen ein paar Stunden am Strand, kühlen Sie sich im Mittelmeer ab und genießen Sie bei spanischen Rhythmen einen leckeren Cocktail an der Strandbar. 

 

Quiz

Wie gut kennen Sie Barcelona?

Frage 1
Wie heißt die bekannteste Flaniermeile Barcelonas?
a) Les Ramblos
b) Las Ramblas
c) Les Tramples

Frage 2
Wie nennen die Bewohner ihre Stadt?
a) Die Hübsche
b) Die Schöne
c) Die Große

Frage 3
Wo befindet sich das größte Aquarium Europas?
a) Am Port Hell
b) Am Port Vell
c) Am Port Olímpic

Frage 4
Welche Tiere findet man im Kreuzgang der Kathedrale von Barcelona?
a) Hühner
b) Schwäne
c) Gänse

Frage 5
Wie heißt der typisch spanische Sekt?
a) Jaca
b) Lava
c) Cava

 

 

 

Liontravel | info@liontravel.net | Tel +49 511 9515158 | Fax +49 511 87989129